Tuesday, March 28, 2017

Easter Club 2017 Week 2

OsterAG fängt mit der Christuskerze an. Zwei Kinder dürfen sie anzünden. Danach stellen wir die "Kirchenuhr" ein. At the beginning of Easter Club, we light the Christ candle together and "set" the church clock. 


Diesmal behandelten wir den 1.Teil der Ostergeschichte, "Jesus leidet und stirbt". Die meisten Kinder wussten, dass die Ostergeschichte nicht mit Jesu Tod aufhört, aber wir wollten diesen Teil der Geschichte in uns ein bisschen ruhen lassen, bevor wir zu dem fröhlichen Teil weiter gehen.  This week we began the actual Easter story. We heard a Godly Play inspired lesson called "Jesus Suffers and Dies". The story ended with Jesus being laid in the tomb. Most of the children know that the story doesn't end there, but we decided to let this part of the story settle into us before moving on to Easter morning. 



Im Ergründungsgespräch nachher habe ich die Kinder gefragt: "Was möchte ihr o. sogar müsst ihr als erstes dazu sagen?" und "Welcher Teil dieser Geschichte ist euch am wichtigsten?" Im Foto unten zeigt ein Junge, was ihm der wichtigste Teil war, und zwar als Jesus Brot und Wein mit seinen Freunden kurz vor seiner Verhaftung teilte. After the story, I asked the children, "I wonder what you want to say or even have to say after hearing this?" and "What part of this story is most important to you?" Below a boy explains that the most important part for him was when Jesus broke bread and drank wine with his friends just before he was arrested. 

Es gab in der Kreativphase ein neues Projekt. Die Kinder haben Oster-Dekoration aus Birkenstämmen gemacht. Sie haben christliche Symbolen darauf gemalt und einen Bibelvers angebunden. We added a new project to our Response Time this week. The children could make Easter decorations out of birch stumps by drawing a Christian symbol (or a meaningful symbol of their own) on the wood, and attaching a verse from the Bible to it. 

  


Ein pädagogisches Ziel von Godly Play/Gott im Spiel besteht darin, bei Kindern eine Sprache entwickeln zu lassen, wobei sie ihre Glaubenserfahrungen ausdrücken können. Eine Art dies zu machen ist durch die Kombination von uralten christlichen Symbolen und die eigene Kreativität der Kinder. One of our aims in Godly Play is to help children develop ways to express their faith in both verbal and non-verbal ways.  Combining historical symbols with their own creativity is one way of helping them do this.

Es gab auch Frühlings-Collagen . . .
Some children painted spring-themed collages . . . 



 ... und andere spielten mit der Geschichtematerial, auch mit anderen Gegenständen in der Sachrestei. Diese Kinder finden das große Kreuz aus Messing besonders interessant und integrieren es jede Woche in ihrem Spiel. 
...and others explored and played with the story materials, combining them with other objects in the room. This particular group of children is fascinated by a large, brass cross in the room.


Die Nähprojekten gingen auch weiter.
And other children chose to sew. 


Mich fasziniert die Gruppen-Dynamik bei jeder AG. Diese Konstellation von Kindern ist sehr lebendig. Sie können ziemlich laut sein, aber sie wissen immer intuitiv, wann sie laut sein sollen/können und wann sie am besten leise und zuhörend sein sollen.  This group of children are particularly lively and dive into each activity with gusto. They can be really loud, but they seem to  intuitively know just when to be loud and when to be still  and listen. 

Noch 2 Wochen gibt's!
Please stop by again for Week 3!


2 comments:

  1. Thanks Sheila, the pictures give a good impression of the time together.

    ReplyDelete
  2. Would love to hear the story!

    ReplyDelete